Ich liebe Borretsch!!

‚Borago officinalis‘ so der botanische Name des Gurkenkrautes. Der Ursprung des Namens und die Bedeutung ist leider umstritten; z.B:

Keltisch ‚borrach’= Mut

latainisch ‚corago‘ – ‚cor’= Herz  ago=(vorwärts) treiben

es begegnet uns im englischen ‚ago‘ wieder= vorbei sein, ‚core‘ Herzstück, Kern

auch im französischen in dem Wort ‚Courage‘ findet man die Bedeutung: Mut und Beherztheit.

Alles deutet darauf hin, dass diese Pflanze den Menschen schon immer Mut machte, ihnen Herzens-Stärke und Zuversicht brachte. Er soll Trauer und Schmerz ertragbarer gemacht haben. Helfen Negatives zu verarbeiten und nicht zu verdrängen.

Mir war er schon ein guter Freund!!

Aber ich liebte Borretsch auch schon, bevor er mir geholfen hat. Er ist ein wahrer Bienen und Hummelmagnet und er hat wirklich wunderschöne Blüten, die sich auch in Stauden-Rabatten gut machen. Seinem Ausbreitungsdrang sollte man ggf. Einhalt gebieten. Ich finde man kann nie genug Borretsch haben, denn die jungen Blätter schmecken vorzüglich und die Blüten pimpen optisch jeden Salat. Aber nicht zu viele Blüten ernten, damit noch genug für die Summer bleibt.

Das er ein bisschen kratzig ist verzeiht man ihm gerne, denn er gehört zur Familie der ‚Boraginaceae‘ (Raublattgewächse).

Zu dieser Gruppe zählt auch das zauberhafte Wald-Vergissmeinnicht. Von diesen hatte ich dieses Frühjahr massig im Garten…ob es mir auch Mut machen wollte??

Wie Ihr seht hab ich ein Herz für Pflanzenaußenseiter. Wie steht Ihr dazu?

Ihr werdet auch noch mehr Außenseiter und Ihre Vorzüge auf meinem Blog kennenlernen, also schaut doch öfters mal rein.

Danke, Eure

MION

17 Kommentare Gib deinen ab

    1. Mion sagt:

      Stimmt…sehr verwoben…

      Gefällt 1 Person

      1. waehlefreude sagt:

        Das war, als es so heiß war; ein „Augensmoothie“.

        Guten Morgen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Mion sagt:

        Guten Morgen. Grünfinken gibt es hier glaub ich gar nicht….:(

        Gefällt mir

  1. pflanzwas sagt:

    Das ist wirklich eine schöne Pflanze und ich liebe diese Blütensterne. Seine Säfreudigkeit ist auch ermutigend, um das Wort aufzugreifen. Ich finde es wunderbar, daß sich die Pflanze jedes Jahr von alleine forpflanzt und dann auch noch fast bis zum Frost blüht. In meinen Töpfen vom letzte Jahr stehen jedenfalls schon wieder etliche kleine Borretschs in den Startlöchern 🙂 Früher, zu Hause, gabs ihn auch hin und wieder im Salat.
    Dein Blog ist wirklich schön gemacht mit den Fotos und Texten !
    liebe Grüße,
    Almuth

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Vielen Dank für die Blumen, Almuth!
      Ja, Borretsch ist ein sehr guter Mutmacher, er half mir sehr gut, über eine schwere Zeit hinweg!

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        Das ist doch schön !!!

        Gefällt 1 Person

  2. Der Mundige sagt:

    Kuk wer da in den Palmengarten gezogen ist….
    http://cybergardening.ch/2015/06/14/ein-geschaftiger-tag/

    lieber Gruss in den Unkrautgarten

    Gefällt mir

  3. Der Mundige sagt:

    Haha ich kann gut nachvollziehen was du schreibst.. Habe dieses Jahr einige gezogen und ausgepflanzt… Letzte Woche hat der erste geblüht. Was für eine Freude!!
    Lieber Gruss
    CB

    Gefällt 1 Person

    1. borretsch sagt:

      Ja, das verstehen nur Gärtner mit Herz, wie sehr einem Pflanzen ans Herz wachsen können. Alles Gute für deine Setzlinge, mögen sie gut gedeihen.

      Grünen Grüß

      MION

      Gefällt mir

  4. Ich habe dieses Jahr ebenfalls Borretsch in den Garten gesät. Drei Blätter schauen nun schon aus der Erde…… Borretsch soll hoffentlich die Läuse vertreiben und ihnen KEINEN Mut schenken weiterzumachen ;-)….
    Schöner Blog….. ich bleibe gerne 🙂
    Lieben Gruss – sonja

    Gefällt 1 Person

    1. borretsch sagt:

      Meine Gallica Rose wächst als Einzige Lausfrei im Kräuterbeet beim Borretsch und bei der Minze (vielleicht war’s auch sie, die die Läuse abhielt).
      Borretsch verlässt dich nie, wenn er er einmal da war, dann kommt er jedes Jahr wieder. Er ist sehr dankbar. Im Sommer muss man aufpassen, bei Trockenheit bekommt er manchmal Mehltau. Sieht aber auch cool aus und aus einer anderen Perspektive mit Sicherheit spektakulär!! Freu mich schon drauf!!

      Lieben, Grünen Gruß MION

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s