Holler

Gestern habe ich das Erste mal Hollunderblüten-Geleé gemacht und ich muss sagen, es schmeckt einfach super!! Irgendwie nach Sonne und Guter Laune.

Und es war auch nicht schwer:

15-20 Blütendolden, davon die Blüten ab rupfen und über Nacht, mit dem Saft von 3 Zitronen und einem Liter Wasser, in einem Topf mit Deckel, ziehen lassen. Ich hebe ein, zwei Dolden auf, um die Blüten kurz vor Ende des Kochvorgangs ins Gelee zu werfen. Sieht nachher super aus.

Am nächsten Tag die Blüten abseihen, den Sud auffangen und nur 750 ml mit Gelierzucker 3:1, zum Kochen bringen. Achtung: Menge nicht verdoppeln oder mehr nehmen sonst geliert es schlechter oder gar nicht.

Angaben auf der Packung Eures Gelierzuckers beachten. Die Deko-Blüten nicht vergessen.

Das Geleé nach positiver Gelierprobe in heiß gespülte Gläser (Twist off) füllen und verschließen. (Gelierprobe: Dazu ein bisschen Gelee auf einen Teller geben und schauen ob es schon und schnell bindet.)

Die Gläser für ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen, damit eventuelle Keime im Deckel abgetötet werden, dies erhöht die Haltbarkeit des Geleés.

Geleé kühl und dunkel aufbewahren, geöffnet in den Kühlschrank.

Mit dem übrigen Sud könnt ihr einen Sirup machen, dazu den Sud, mit Wasser, auf einen halben Liter auffüllen, mit mindestens 500g Zucker und 2-3 Päckchen Zitronensäure zum Sirup eindicken und in heiß gespülte Flaschen oder Gläser füllen und sofort verschließen.

Sirup kühl und dunkel aufbewahren, dann ist er sehr lange haltbar. Der Zucker und die Ascorbinsäure sorgen schon auf natürliche Weise dafür.

Geöffnet auch in den Kühlschrank stellen und alsbald verbrauchen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Grüne Grüße

wünscht Eure MION

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ulrike Sokul sagt:

    Liebe Mion,
    zum holden Holunder habe ich nachfolgend noch eine schöne, wissenswerte und märchenhafte Buchempfehlung:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2015/03/18/die-alte-gottin-und-ihre-pflanzen/
    Herzliche Grüße
    Ulrike von Leselebenszeichen

    Gefällt 1 Person

  2. Oppauerin und Oppauer sagt:

    Hallo MION

    haben wollen.

    Grüße
    Oppauerin und Oppauer

    Gefällt mir

  3. Habe gestern ebenfalls Blüten gepflückt und heute Sirup gemacht :-). meine Kinder lieben ihn – ich auch!

    Gefällt 1 Person

    1. borretsch sagt:

      Gell einfach gut für die Seele, weil in den Blüten die ganze Sonne gespeichert war.
      Natürliches Soulfood😉 Grünen Gruß MION

      Gefällt 2 Personen

      1. absolut! Und wir haben den Holder an einem total schönen Ort gepflückt – das war ebenso schön für die Seele 🙂 – die erste ration ist gemacht. Vielleicht versuche ich heuer ebenfalls mit dem Gelee – lieben Gruss

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s