Sanfte Musik

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
– Horch von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike

Unauffällig fängt es an zu blühen. Beischeiden wächst es, fast verborgen im Gras, auf der Wiese, neben dem Komposter. Klein, kaum 15cm hoch, aber ein großartiger Duft, wenn man sich nur demütig vor ihm verneigen mag.

‚Viola odorata‘ ist ein alte, krautige Pflanze. Lebt und verbreitet sich über ein Rhizom. Ameisen helfen, bei der Verbreitung der Samen, für sie hängt eine ‚Belohnung‘ an ihm. Sie tragen die Samen in ihren Bau, verfüttern das ‚Bonbon‘ an ihre Kinder und werfen den Samen wieder aus dem Bau. Duftveilchen tauchen überall im Garten auf. Sie sind rein, wie das Licht und keimen in diesem, wenn es draußen noch kalt und ungemütlich ist.

Viola odorata 2.gif

Es ist sicherlich verwunderlich, dass in so einem Winzling die Kraft der Heilung steckt.

Es beruhigt das Herz und schenkt inneren Frieden. Manchmal genügt nur ein Blick.

Zarte, violette Tupfen auf saftig, grünen Salat spenden neue und auch mentale Kraft im Erstfrühling.

Viola erntet, kandiert mit Eiweiß und Zucker, auf jeder Torte, bewundernde Blicke. Dies ist selten, lebt es sonst verborgen im Grünen:

Sanft, violett und friedlich…

…so kann manch ein Tag sein,  um dann mit neuer Kraft und innerer Stärke, aktiv den Tanz, des Lebens, zu vollführen.

Bescheidene, Violette Grüße

Eure MION

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. wurzelinchen sagt:

    Ich mag Violen und dieses Mörike Gedicht sehr gerne!! Und du beschreibst die Viola so schön! Dein Blog ist sehr ansprechend gestaltet!!

    Gefällt 1 Person

    1. borretsch sagt:

      Danke, das schmeichelt mir sehr.
      Ich freue mich stets, wenn ich anderen mit meinem Beitrag eine Freude bereiten kann.

      Grüner Gruß MION

      Gefällt 1 Person

  2. Rita sagt:

    Finde den Beitrag und das Gedicht einfach wunderbar, wie die Natur so schön blüht und man nimmt es meistens nicht wahr. Deswegen schaue ich mich immer um, damit ich nichts versäume von dieser Schönheit.

    Gefällt 1 Person

  3. karinamo sagt:

    Schönes Gedicht, schönes Foto, inspirierende Beschreibung der Viola. Danke!

    Gefällt 1 Person

    1. borretsch sagt:

      Danke für deinen Besuch auf meinem Blog, das lesen meines Beitrags und danke für die lieben Komplimente.

      GG

      MION

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s