Raritäten: Bitte entfernen!

am

„Bitte bringen Sie Ihren Garten in einen ordnungsgemäßen Zustand und entfernen Sie das Unkraut.“ So ähnlich klingt es, wenn man schriftlich dazu aufgefordert wird, seinen Garten der gewünschten Norm entsprechen zu gestalten. Ich dachte die Zeiten des Kommunismus sind vorüber.

Unkraut in Kleingärten ist, per Gartenordnung, nicht verboten. Es sind lediglich diverse Pflanzen, in Kleingartenanlagen verboten, dazu gehören Waldbäume, wie zum Beispiel Nadelbäume oder stark Feuerbrand gefährdete Gehölze, beispielsweise Cotoneaster. Ansonsten auch verboten sind stark wachsende Bäume, wie  Kastanie, Sommerlinde, Bergahorn, Walnuß, etc.

Beim Streifzug durch meine Anlage, treffe ich regelmäßig auf Nadelbäume und ähnliches. Mmh, daran scheint sich niemand zu stören, folglich haben jene schon beachtliche Größen erreicht.

Zurück zum Unkraut!

Zur Zeit wächst bei mir super viel Knoblauchrauke , und sie blüht…wunderschön!

Knoblauchrauke, wie ich heute beim Schlemmerbalkon erfuhr, braucht bis zu drei Jahre bis sie aus einem Samenkorn keimt. Eine sehr lange Zeit!

Somit erhält dieses Kraut, bei mir im Garten, Raritäten-Status, denn sie ist keine Unkraut. Unkraut ist schneller!

Knoblauchrauke, macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie duftet und schmeckt lecker nach Knoblauch. Man kann sie super in Wilden Pestos verwenden. Aber auch in Quark, Suppen, Saucen, Eintöpfen und Salaten, kann man sie als Würzkraut einsetzen. Die typische Knoblauchfahne danach, bleibt aus.

Die ‚Gewöhnliche Knoblauchrauke‘ (Alliaria petiolata), wächst bevorzugt in schattigen Gefilden. In meinem Garten macht sie eine Ausnahme, liegt er doch sehr sonnig.

Welche wichtigen Inhaltsstoffe bringt dieses tolle Wildgemüse mit?

  • Senfölglycoside, diese sind für die leichte Schärfe verantwortlich, fördern die Verdauung und wirken antibakteriell.
  • Vitamin A und C sind gleichsam enthalten, diese unterstützen das Immunsystem obendrein die Zellregeneration.

Außerdem, soll dieser tolle Kreuzblütler, bei Husten und Bronchitis helfen. Für diesen Zweck kann man zwei kleine Stängel mit Wasser über brühen und als Tee trinken. Selbst im würzigen Smoothie, macht sie sich sehr gut, indessen heilt sie neben bei.

Eine Auflage aus gewalkten Blättern, soll die Wundheilung fördern.

Der Samen ist schärfer im Geschmack zudem kann er, wie gewöhnliche Senfkörner verarbeitet werden.

Ein toller Allrounder für die Küche und die Kräuterapotheke. Vom Nektarangebot für unsere Summer mal ganz abgesehen. Es gibt also keinen Grund, diese Rarität, aus dem Garten zu verbannen.

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

Grüne Grüße

Mion

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. Heute sind drei Knoblauchraukenpflänzchen in meinen Garten eingezogen – mögen sie wachsen und gedeihen! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Wie schön 😊 ich sende Ihnen Gedanklich einen Wachstumsschub.😉

      Gefällt 1 Person

      1. Danke – wird gern angenommen! 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Mela Leist sagt:

    Ich habe auch viel Knoblauchrauke im Garten (Wildnis auf Schutt gewachsen, nach Hausabriss und Neubau! ICH LIEBE IHN!!!) und habe sie schon zu Pesto verarbeitet 🙂 Meine Tochter (5) isst immer mal wieder ein Blättchen, auch vom Löwenzahn und Vogelmiere, aus denen ich auch Salat zubereite! 🙂 Viel würziger und aromatischer als jeder Salat, den ich jemals gekauft habe.
    Auch wenn wir im Laufe der Zeit im Garten etwas eingreifen werden, Beete anlegen wollen und eine Terasse bauen, wird er naturnah bleiben und nur Pflanzen beherbergen, die draußen in der Natur wachsen.
    Wie schön, dass noch mehr Menschen diese Art von Garten schätzen!
    Ich wappne mich schon mit Fachwissen gegen dämliche Kommentare 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Liebe Mela,
      schön, dass du in den Unkrautgarten gefunden hast. Willkommen!
      Hier wirst du auf jeden Fall fündig, um für jene unbekannte Pflanzen zu argumentieren. Freut mich, dass der Kreis, der Unkraut-Liebhaber von Tag zu Tag größer wird!
      Solange, nur wir dieses Geheimnis im kleinen Kreis wissen, möchte niemand Kommerz damit betreiben. Vielleicht ist dies aber gerade der Grund, dass es so ‚geheim‘ ist, weil man so schlecht damit Geld machen kann!
      Deine FB Page finde ich toll, ich liebe dieses Thema. Leider sind wir noch nicht, damit gesegnet worden. Ein Schmetterling ist unserer! ❤

      Grüne Grüße
      Mion

      Gefällt mir

  3. Ich freu mich, dass ich heute Deinen Unkrautgarten entdeckt habe! Stöbernde Grüße von Anna, die auch gegen den Mainstream-Gartenstrom schwimmt 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Ohhh, danke ich freu mich gleichsam! Ebenso finde ich es schön, dass du her‘ gefunden hast.
      Werde gleichnamigen in deinem Nebenstrom stöbern. 😊

      Gefällt 1 Person

  4. nicoleaugust sagt:

    Well, garlic mustard is everywhere here ! People are encouraged to eat it as it can get very invasive.

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      The seeds need to germinate up to three years.
      That’s why I called it a rarity.
      I am glad that it doesn’t tear the people in your country.

      Thank you for your comment and your visit on my page. ❤

      Best wishes

      Mion

      Gefällt mir

  5. cornelia1972 sagt:

    Ich finde „Unkrautgärten“ viel schöner als diese langweiligen englischen-Rasen-Gärten. Es gibt eh schon viel zu wenige Wiesen, Wiesenblumen und (Un-)Kraut.

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Leider ja, das ist unsere Realität. Gerade habe ich in meiner Nominierung von meiner Passion berichtet. Vielleicht hast du noch Zeit sie zu lesen!?
      Danke für deinen Kommentar und nochmal ganz offiziell: Willkommen im Unkrautgarten!
      Grüne Grüße
      Mion

      Gefällt 1 Person

  6. ich liebe Unkraut und wilde Gärten. Mach weiter so. Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Danke, für’s Mut machen, ich schwimme weiter gegen den Strom!

      Gefällt 1 Person

      1. Mach das, ist manchmal anstrengend, aber sich selbst nicht treu zu bleiben, finde ich noch anstrengender.
        Ich hatte viele Jahre einen verwilderten Garten. Jedes Kräutlein, jedes Hälmchen wurde verehrt. Wenn ich etwas abschneiden musste, zum Beispiel um noch ins Haus zu kommen, habe ich es den Pflanzen erklärt und mich bei ihnen entschuldigt. Mit den Nachbarn hatte ich Glück, sie haben die Wildheit stillschweigend akzeptiert, obwohl sie selbst Vorzeigegärten hatten. Es gibt also auch Toleranz, ich habe ihnen das immer hoch angerechnet.
        Genieß deinen Garten und liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

  7. Starlights sagt:

    Lass dich nicht unterkriegen!

    Gefällt 1 Person

  8. Ulrike Sokul sagt:

    Also, ich habe mich total gefreut, als vor drei Jahren ganz von alleine Knoblauchrauke in meinem Garten aufgetaucht ist, und sie darf auch bleiben und sich aussamen …
    Grüne Grüße! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Glückwunsch auch dir zu solch einer Rarität! Toll, dass du diesen Schatz zu schätzen weißt.
      Grüne Grüße zurück 💜😊

      Gefällt 1 Person

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Hier in der Gegend (Bergisches Land/Rheinland) wächst sehr viel Knoblauchrauke wild. Wäre sie nicht von alleine in meinem Garten erschienen, hätte ich mir eine ausgegraben oder Samen geerntet.
        Doch, wenn eine Pflanze sich den Standort selber aussucht, ist es mir sehr lieb.
        Nur Löwenzahn, Giersch und Kriechenden Hahnenfuß entferne ich aus den Beeten, da sie mir sonst über den Kopf wachsen 😉 .

        Gefällt 1 Person

  9. pflanzwas sagt:

    Die Pflanze habe ich schon irgendwo gesehen, wußte aber nicht, daß es die Knoblauchrauke ist 🙂 Ist ja fast wie der Wunderlauch hier. Jede Menge Zwiebeln und Knofi im Frühjahr. Toll ! Ich werde danach Ausschau halten.
    Von der „Aufforderung“ brauchst du dich doch überhaupt nicht angesprochen fühlen ! Du hast kein Unkraut und deine eigene Ordnung ;-D Wie schön :-)))
    Grünste Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Dies ist eine logische Schlussfolgerung, liebe Almuth, wünsche meiner Kolonie,bitte, Logik!!
      Herzliche liebe Grüße in Grün zurück 💜🌸

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        Jaaaaaaaaaaaaa, ganz viel Logik. Und Verstand im Herzen !!! Du schaffst das !!! Liebe Grüße von deinem grünen Fan 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Mion sagt:

        💜😊

        Gefällt mir

  10. Jacqueline sagt:

    Ich sehe jetzt auch überall Knoblauchrauke 😉 So toll, wenn man die ganzen Wiesenkräuter benennen lernt und feststellt, dass es eben doch kein „Unkraut“ ist. Schade, dass sie nicht wertgeschätzt werden 😦

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Danke, liebe Jacqueline, für deinen mitfühlenden Kommentar. Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen macht das Leben manchmal vielfältiger und reicher! Viel Spaß beim sammeln. Und bitte immer Geruch -Check machen, damit du auch das richtige Kraut erntest.
      Alles Liebe
      Mion

      Gefällt 1 Person

      1. Jacqueline sagt:

        Tatsächlich hatte ich nicht vor es zu ernten 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Mion sagt:

        Ahh, als Bienenweide, finde ich toll.

        Gefällt 1 Person

  11. maribey sagt:

    Hört sich sehr gemütlich an, euer Garten, nach einer grünen natürlichen Wohlfühloase.
    Über dein Folgen freue ich mich. Herzliche Grüße, Marion, gerade im Garten

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Ja das ist er! Ich danke auch dir für deinen Follow und willkommen im Unkrautgarten.
      Grüne Grüße
      Mion

      Gefällt 2 Personen

  12. Flowermaid sagt:

    Sehr feines Zitat… und nach Knoblauchranke werde ich die Augen offen halten, drei Jahre warten ist mir zu lang 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Danke und viel Glück beim FINDEN! 😊🌸💜

      Gefällt 1 Person

  13. Arabella sagt:

    Genau. Antje hat Recht.:-)
    Grüne Grüße

    Gefällt 3 Personen

  14. Antje sagt:

    War schon ’n Guter, der Benjamin Franklin.
    Und wenn Dir einer deiner Mitgärtner dumm kommt: Schmier ihm ein Butterbrot mit Knoblauchrauke. 😉

    Gefällt 7 Personen

    1. Mion sagt:

      ;D Gute Idee!! ❤

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s