Tod durch Gift

Unser heutiges Titelbild, zeigt die Todesursache, einer meiner Gartennachbarn, aus Garten Nummer XY.

Beinahe! 

Zum Glück konnte ich ihn davon überzeugen, keinen Suizid zu begehen!

Angefangen hat dies mit den Worten, von Herrn, nennen wir ihn einfach mal Hans Halbwissen der, wie so oft, gelangweilt, an meinem Garten vorbei schlenderte. Er deutete mit seinem Finger auf meine Wolfsmilch: „Die musst du entfernen! Wolfsmilch ist verboten, weil sie giftig und schädlich für Kinder ist!“

Ich bin mit Hans per du. So wie es Brauch, in den Anlagen, ist. Dies ist aber auch der Einzige, den ich mit mache!

Ich: „Verboten ist sie nicht, ich kenne die Gartenordnung in und auswendig! Aber zurück zum Thema! Kein Kind würde Wolfsmilch essen, weil der Milchsaft super bitter ist! Und ich glaube, die meisten Kinder sind schlauer, wie manch ein Anderer hier im Garten! Überhaupt wimmelt es nur so von Giftpflanzen in der Anlage. Zum Beispiel dieser Lorbeer hier-ich deute auf den Lorbeer bei meinem „Lieblingsnachbarn“ im Garten- ist super giftig!“

Hans Halbwissen: „Nein, Lorbeeren, kann man essen, ich esse gerne ein paar Beeren-wenn er bald welche hat- um es dir zu zeigen!“

Ich: „Wenn du sterben willst, gerne, greif zu!“

Hans Halbwissen: „Doch!!! Den kann man essen, man nimmt die Blätter für Soßen!“

Ich: „Was darf ich auf deinen Grabstein schreiben? Vielleicht: Gefährliches Halbwissen schützt vor dem Tode nicht?“

Hans Halbwissen: „Ich dachte immer Lorbeer, kann man essen?!“

Ich: „Dies hier ist ein Zierlorbeer, sogenannter Kirschlorbeer, er zählt zu den giftigsten Zierpflanzen in unseren hiesigen Gärten! Er ist eine Pflanze für faule, ahnungslose Gärtner. Er bietet für unsere Vögel keine Nahrung oder Lebensraum. Diese wissen, um die Giftigkeit! Allerdings müsstest du zum Sterben, ein paar mehr Beeren essen, bei Kindern reichen 10! Die Pflanze, die du meinst, ist der Echte Lorbeer! Seinen botanischen Namen, müsste ich dir ergooglen, aber es interessiert dich eh nicht.“

Hans Halbwissen:„Nein, lass stecken. Aber mehr Giftpflanzen gibt es nicht?!“

Ich:„Maiglöckchen, Krokus, Tulpen, Narzissen, Rhododendron, Feuerbohnen, Fingerhut, Schneerose, Salomonssiegel, Akelei…soll ich weiter machen??“

Hans Halbwissen:„Stopp, Stopp. Das habe ich ja fast alles im Garten!“

Ich: „Es ist mir ein Rätsel, wie du solange,  in deinem Garten, überleben konntest! Tja, wenn deine Kinder Hunger bekommen, schick sie lieber zu mir, ich habe stets etwas essbares in meinem Garten. Ich kultiviere auch bekömmliches Unkraut, wie du ‚wie immer‘ nicht weißt.“

Da ist der Hans, dem Tod, aber nochmal von der Schippe gesprungen. Wie gut, dass ich in der Nähe war, um ihn davor zu bewahren.

Na ja, vielleicht hätte ich ja doch lieber die Klappe halten sollen, lästert er doch immer am Lautesten über meinen Unkrautgarten!

„Halbwissen ist schlimmer als Unwissen!“

Klaus Klages

Passt auf euch auf!

Grüne Grüße

Mion

 

35 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anny Page sagt:

    du hast eine tolle Art das giftige rüber zu bringen hihihi….der arme Halbwissende ….. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Ja, ja der arme Hans Halbwissen, wie gut, dass er von diesem Blog nichts weiß.😊
      Danke fürs Vorbeischauen und Kommentieren. Hat mich erfreut.
      Willkommen im Unkrautgarten.
      Grüne Grüße
      Mion

      Gefällt 1 Person

      1. Anny Page sagt:

        hihihi vielen Dank und ich hab grad gesehen, das du auch ein neues Blog Mitglied bist!Ich freue mich 🙂 Und Ja besser für ihn (Mr. Halbwissend!)…Gute Nacht, Anny

        Gefällt 1 Person

  2. ..erst im Nachhinein war mir Bewusst welche Todesgefahr bei uns im und ums Haus herrschte!! Wäre ich nicht umgeben von lauter (über)umsorgten Eltern und solch Halbwissern, …ich wüsste es heut noch nicht! 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Mion sagt:

      Ist eigentlich auch egal, denn Kinder sind schlau, weil sie intuitiv handeln. Manchmal muss man nichts wissen, dann bringt einen die Intuition weiter. Wenn diese allerdings auch Mangelware ist, wird es problematisch! ;D

      Gefällt 2 Personen

  3. dagehtwas sagt:

    Sehr schöne Geschichte! Das Leben schreibt einfach die besten. Und tatsächlich kommt es schon mal vor, das auch ein Hans noch was lernen kann, obwohl er es als Hänschen nicht tat…

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      So ist es ;D

      Gefällt mir

  4. pflanzwas sagt:

    Hihii, das hast du echt Klasse gemacht 😀 !!! Und er hat dir geglaubt ! (falls nicht, probiert er sich gerade durch seinen Garten). Hoffentlich verwechselt er nicht mal Maiglöckchen mit Bärlauch, schlau, wie er ist….den Kirschlorbeer habe ich ohnehin gefressen, äh, nee, nicht gefressen ! Den kann ich nicht leiden. Wird ja überall gepflanzt, wo etwas schnell wachsen soll.

    Gefällt 4 Personen

    1. Mion sagt:

      Liebe Almuth, danke für deinen überaus, mitfühlend und ich muss sagen zynischen Kommentar. Ich muss so lachen! ;D
      Kirschlorbeer ist wirklich weit verbreitet, aber meist nur wegen der Unwissenheit! Wir müssen für Aufklärung sorgen!!
      Grüne Grüße von Teamkollegin
      Mion

      Gefällt 1 Person

  5. So Klugscheissern muss man schon einmal die Meinung sagen, das hast du gut gemacht. Ich hatte mir, als mein Tochter klein war, ein Buch über giftige Pflanzen gekauft und war entsetzt wie viele auf Kinderspielplätzen angepflanzt waren. Also muss man schon aufpassen, was die Kinder in den Mund stecken.

    Gefällt 3 Personen

    1. Mion sagt:

      Genau, ich bin auch der Meinung, wenn man seinen Kindern noch nicht zutrauen kann, sich keine unbekannten Pflanzen in den Mund zu stecken sollten sie nicht ohne Aufsicht in der Anlage herum tollen dürfen! Danke für deinen Zuspruch!

      Gefällt 1 Person

  6. Flowermaid sagt:

    Klasse Beitrag, hat mir ein ganz breites grinsen ins Gesicht gezaubert 😃

    Gefällt 5 Personen

    1. Mion sagt:

      Danke!!! ❤ ;D

      Gefällt 1 Person

  7. Antje sagt:

    Zum Schluss hättest du noch sagen können: “ Lieber Hans, ich helfe gern!“
    Aber dem Hans ist sicher schon eh die Kinnlade runtergeklappt!

    Meinste, da bleibt was hängen?

    Gefällt 2 Personen

    1. Mion sagt:

      Bestimmt wieder nur die Hälfte. Dann ist er „wie immer“ nur halb so schlau, wie vorher! ;D

      Gefällt 1 Person

  8. Simmis Mama sagt:

    Erinnert mich an das Jugendamt. Die glänzen auch mit halb wissen. Du bist sehr schlagfertig ;-P habe mich schlapp gelacht

    Gefällt 2 Personen

    1. Mion sagt:

      Sieht man mal, wie weit Halbwissen verbreitet ist….

      Gefällt 1 Person

      1. Simmis Mama sagt:

        Hihi. Das Jugendamt ist darauf sogar spezialisiert 😀

        Gefällt 1 Person

  9. einfachtilda sagt:

    DEN lann man bestimmt noch überzeugen 😆😃

    Gefällt 2 Personen

    1. Mion sagt:

      Hast recht, gerade die, die am Lautesten brüllen sind die zahmsten!

      Gefällt mir

  10. Vielleicht bleibt ja was hängen.

    Gefällt 1 Person

    1. Mion sagt:

      Gift oder Wissen 😀

      Gefällt mir

      1. Na ich hoffe doch ein bisschen Wissen.

        Gefällt 1 Person

      2. Mion sagt:

        Die Hoffnung stirbt zuletzt 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Stimmt! Und „Un“kraut vergeht ja auch nicht

        Gefällt 1 Person

  11. Oh jeh…..soooooo viel schönes Gift😲

    Gefällt 1 Person

  12. ‚Wissen ist Macht.‘
    ;-), super gemanaget!

    Gefällt 1 Person

  13. Arabella sagt:

    Er hat dir zugehört, ist doch was.

    Gefällt 2 Personen

    1. Mion sagt:

      Stimmt! ;D
      Scheine Fortschritte zu machen! Danke, Arabella!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s